Hitdorfer Seen Leverkusen

0096 leverkusen

Das Erholungsgebiet „Hitdorfer Seen“ ist als industrielle Folgelandschaft ge-prägt durch ein heterogenes Mosaik aus unterschiedlichen Landschaften und Nutzungen. Es sind zahlreiche Funktionen des täglichen Lebens (Wohnen, Arbeiten, Freizeit) vorhanden.

Die Laufroute entwickeltdieses Landschaftsmosaik durch gestaltete öffentliche Wege zu einem wahrnehmbaren Landschaftsraum weiter. Der Weg als „Benutzeroberfläche“ der Landschaft wird durch klar erkennbare Typologien heraus gearbeitet. Mit einfachen landschaftsarchitektonischen Mitteln wie Wegebelägen, Sichtachsen und Baumpflanzungen werden die vorhandenen Qualitäten sichtbar.

Die Abschnitte ermöglichen ein vielfältiges Landschaftserleben und schaffen angenehme Laufbedingungen. Die Wegeabschnitte werden durch unterschiedliche Wegbreiten, Wegmarken im 200-Meter-Abstand und Baumpflanzungen an wichtigen Orientierungspunkten  rhythmisiert. Ein Startplatz mit Bänken und einer Informationssäule dient als Auftakt und Treffpunkt.

 

Freiraumplanung LPH 2 - 9

Auftraggeber: Stadt Leverkusen; Streckenlänge: 9,3 km; Bausumme: 90.000 €; Fertigstellung 2007

Fotografien: scape

Projektleitung: Matthias Funk
Mitarbeiter: Birgit Bays, Patrick Soetewey, Andrea Tofall

Adresse: 51371 Leverkusen